Bundesgerichtshof lässt Revision zu Berliner Pranger-Urteilen zu

Berlin/ Karlsruhe, den 08.06.2020 Ein Frankfurter Unternehmensberater, zugleich Aufsichtsratsmitglied und Vorstandsmitglied in mehreren mittelständischen Unternehmen, hat berechtigte Hoffnung in Zukunft nicht mehr von einem ehemaligen Kleinaktionär im Internet in einem Blog aufs Übelste herabgesetzt zu werden: Der unter anderem für das Presserecht zuständige VI. Zivilsenat gibt einer Beschwerde (VI ZR 10/18) auf Zulassung der Revision…

Bundessozialgericht: Lektoren und Übersetzer von wissenschaftlichen Texten sind in der Künstlersozialkasse zu versichern

Das Bundessozialgericht hat auf Antrag des Frankfurter Fachanwaltes für Urheber- und Medienrecht Alexander Setzer-Rubruck am 04.06.2019 ein Urteil des Landesozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom November 2017 bestätigt und die KSK-Mitgliedschaft einer freien Lektorin und Übersetzerin bestätigt, die überwiegend wissenschaftliche Texte übersetzt und lektoriert. Der auf theologischen Publikationen spezialisierten freien Lektorin wurde die Mitgliedschaft in der KSK verweigert.…